Chronisch-metabolische Azidose

Durch eine Stoffwechsel-Störung nehmen die Protonen im Blut zu, wodurch der pH-Wert in den sauren Bereich absinkt. Dadurch verändert sich der Säure-Base-Haushalt des Körpers. Ursächlich sind verschiedene Erkrankungen, bei denen sich Wasserstoffionen anhäufen oder Bicarbonat verloren geht. Als Folge kann eine Hyperkaliämie auftreten. Der Körper versucht, die metabolische Azidose durch Hyperventilation auszugleichen. Neben der Behandlung der Grunderkrankung werden schwere Verschiebungen des pH-Werts mit Puffern ausgeglichen. Die chronische metabolische Azidose verschlechtert die Elastizität der Blutgefäße, was bei älteren Personen problematisch sein kann.

- Anzeige -
No items found.
zurück zur Übersicht
123-nicht-eingeloggt