- Anzeige -
News

Vorsorge

Zahlen aus der Pandemie

17.5.2022

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) hat aktuelle Zahlen zur vertragsärztlichen Versorgung im Jahr 2020 veröffentlicht, darunter auch die Daten zur Vorsorge-Darmspiegelung.

Laut Auswertungen wurde der größte Einbruch in der Märzwoche 2020 verzeichnet. Die Vorsorgekoloskopien gingen um 42,5 % zurück. Ursachen waren der erste Lockdown und die Empfehlung, aufschiebbare Untersuchungen hinauszuzögern. Den größten Anstieg, um 13,7 %, gab es dagegen im Juni vergangenen Jahres.
Zuwächse gab es auch im dritten und vierten Quartal 2020.
Die Gesamtbilanz der gesetzlichen Darmkrebsvorsorge im kompletten Jahr 2020 fällt positiv aus: 6 587 Vorsorge-Koloskopien wurden in 2020 mehr durchgeführt als im Jahr 2019.
Bei den Mammografie-Screenings, zur Früherkennung von Brustkrebs, wurden im Jahr 2020 rund 177 637 Mammografien weniger durchgeführt als 2019.  
Sobald die wesentlichsten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie gegriffen haben, erwartet die Felix Burda Stiftung einen deutlicheren Anstieg der Vorsorge-Koloskopien.

Pressemitteilung Felix Burda Stiftung, April 2021

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt