- Anzeige -
News

COVID-19

Auswirkungen der Pandemie auf Menschen mit Diabetes

17.5.2022

Bereits am Anfang der COVID-19-Pandemie wurden Menschen mit einem Diabetes mellitus als Risikopatienten für einen schweren Verlauf eingestuft. Seit dieser Zeit konnte das durch zahlreiche Studien untermauert werden. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen und starkes Übergewicht treten bei Patienten mit Typ-2-Diabetes häufiger auf, zudem zählen die meisten zu einer fortgeschrittenen Altersklasse. Ob ein Diabetes-mellitus-Patient jedoch einen schweren Verlauf hat, hängt von einigen Faktoren ab. Wissenschaftliche Untersuchungen konnten aufzeigen, dass Diabetespatienten mit einem konstant normalen oder lediglich leicht erhöhten Blutglucosewert ein sehr viel geringeres Sterberisiko hatten, als diejenigen mit schlechten Blutzuckerwerten. „Weiterhin waren überhöhte Blutglucosewerte auch bei Menschen ohne zuvor bekannten Diabetes ein Risikofaktor für schwere oder sogar tödliche COVID-Verläufe“, so Prof. Dr. med. Wolfgang Rathmann, MSPH (USA), stellvertretender Direktor des Instituts für Biometrie und Epidemiologie am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ), Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Deshalb sind Blutzuckerkontrollen, auch wenn kein Diabetes bekannt ist, bei allen stationär aufgenommenen Patienten anzuraten. Gerade während der Pandemie ist die Früherkennung von Diabetes mellitus (Typ 1 und Typ 2) sehr wichtig. Diese wurde in der ersten Pandemiephase vernachlässigt. „Eltern und Personen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, sind aufgefordert, Warnsignale einer Diabetesmanifestation wie gesteigerten Durst, Harndrang und Müdigkeit ernst zu nehmen“, so Rathmann.

Quelle: Pressemitteilung Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG), Februar 2021

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt