- Anzeige -
News

COVID-19

US-Studie: Deutsche Diabetes-Gesellschaft relativiert

17.5.2022

Löst eine Infektion mit SARS-CoV-2 bei Kindern und Jugendlichen Diabetes aus? Eine US-amerikanische Studie der Gesundheitsbehörde CDC sorgt für Gesprächsstoff bei deutschen Diabetologen. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft kritisiert die amerikanische Studie und sieht gravierende methodische Schwächen.

In der Studie der US-Gesundheitsbehörde griffen die Wissenschaftler auf die Daten von 500.000 versicherte US-Patienten und zwei unterschiedliche Gesundheitsdatenbanken zu. Einmal errechneten die Autoren ein um 166% erhöhtes Diabetesrisiko, ein zweites mal ein um 31 Prozent erhöhtes Risiko. „Das ist ein erheblicher Unterschied, der kein eindeutiges Studienergebnis liefert“, konstatiert DDG Präsident Professor Dr. med. Andreas Neu.

Die DDG kritisiert noch andere Eigenschaften der Studie: So wird nicht zwischen Diabetes Typ 1 und Typ 2 unterschieden. Ohne diese Trennung sei eine Gesamteinschätzung kaum möglich. Auch lassen sich die Ergebnisse aus den USA gerade im Fall von Diabetes nicht auf hiesige Verhältnisse übertragen. Dass SARS-CoV-2 auslösen könne, sei grundsätzlich denkbar, wird Neu zitiert. Dabei gehe es aber meist um eine mittel- oder lanfristige Entstehung des Krankheitsbildes und nicht um eine Entwicklung innerhalb von 30 Tagen.

Auch vernachlässige die Untersuchung Faktoren wie ethnische Zugehörigkeit, Körpergewicht und Prädiabetes. „Das sind wesentliche Risikofaktoren, die bei einer Erhebung nicht fehlen dürfen“, so Gallwitz. Zuletzt seien die präsentierten absoluten Fallzahlen zu gering. „Dass acht von 10.000 Kindern nach einer COVID-19-Infektion und drei von 10.000 Kindern ohne vorherige Infektion einen Diabetes bekommen, ist kein großer Unterschied“, kritisiert der stellvertretende Direktor der medizinischen Klinik IV am Universitätsklinikum Tübingen.

Die DDG sieht bei der präsentierten Datenlage keinen Grund, Handlungskonsequenzen abzuleiten oder sich über die derzeitige Situation hinaus Gedanken zu machen.

Pressemitteilung Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG), Januar 2022
Centers for Disease Control and Prevention (CDC), Morbidity and Mortality Weekly Report (MMWR, 2022; DOI: 10.15585/mmwr.mm7102e2

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt