- Anzeige -
Service News

Boston Scientific

Pandemie belastet chronische Schmerzpatienten zusätzlich

17.5.2022

Eine Umfrage des Medizintechnik-Anbieters Boston Scientific unter 2 000 chronischen Schmerzpatienten in Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien hat ergeben, dass nur 16,5 % der Befragten ihre Arzttermine während der COVID-19-Pandemie wie geplant wahrgenommen haben.

Länderübergreifend zögerten öfter Frauen mit chronischen Schmerzen ihre Behandlungstermine heraus. Zugleich empfanden sie die Terminverschiebung auch häufiger als zusätzlichen Stressor (34,6 % der Frauen vs. 26,6 % der Männer). Knapp ein Viertel der befragten Patienten in Deutschland ist unsicher, wann sie sich bei einem persönlichen Besuch in der Praxis wieder wohlfühlen werden – deutlich mehr als ihre europäischen Nachbarn. Immerhin: Deutsche Schmerzpatienten (53,6 % der Frauen sowie 44,7 % der Männer) widersprachen am häufigsten der Aussage, dass sie sich von ihrem behandelnden Arzt mit ihren Schmerzen nicht ernst genommen fühlen – in Italien hingegen weniger als 30 %. Mit der Kampagne „Now You Hear Me – Jetzt Hören Sie Mich“ möchte Boston Scientific diesen chronisch Schmerzgeplagten nun eine Stimme geben.

www.bostonscientific.com

Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt