- Anzeige -
News

Typ-2-Diabetes

Aktualisierte Leitlinie veröffentlicht

27.7.2021

Zwei Kapitel der Nationalen VersorgungsLeitlinie (NVL) „Typ-2-Diabetes“ wurden Ende März 2021 in zweiter Auflage als Teil eines späteren Gesamtdokumentes publiziert. Sie umfassen die „Partizipative Entscheidungsfindung und Teilhabe in allen relevanten Lebensbereichen“ und die „Medikamentöse Therapie des Glukosestoffwechsels“. Weitere Kapitel sollen zeitnah im Zuge der nächsten Auflagen bearbeitet und ergänzt werden.
Im Gegensatz zum paternalistischen sowie zum Informations-Interaktionsmodell von Patienten und Ärzten wird die „partizipative Entscheidungsfindung“ (PEF) von einer zunehmenden Zahl von vor allem jüngeren Ärzten präferiert (und natürlich vielen Patienten). Die PEF begründet sich in erster Linie auf den ethischen Prinzipien der Autonomie und Fürsorge. Die Diabetes-Leitlinie formuliert dementsprechend: „Menschen mit Typ-2-Diabetes und ihre Ärztin/ihr Arzt sollen initial und wiederholt im Erkrankungsverlauf gemeinsam individuelle Therapieziele vereinbaren und priorisieren“ wobei die Gesprächsführung z.B. hinsichtlich der Risikokommunikation „entsprechend dem Konzept der partizipativen Entscheidungsfindung erfolgen“ sollte. Die Übersicht zu den dabei zu berücksichtigenden Zielen wird durch ein nachvollziehbares Fallbeispiel ergänzt. Angesichts der grundsätzlichen Problematik „Therapierbarkeit ‒ Adhärenz“ gerade bei Erwachsenen-Diabetes bringt das Kapitel nicht nur Versorgungshinweise, sondern erlaubt paradigmatische Einsichten, wie Ärzte mit dem Dilemma konservativ potenziell heilbarer chronischer Erkrankungen wie Diabetes mellitus Typ II (Martin S, Info Diabetologie, 2019) in unserer Versorgungswirklichkeit besser umgehen können.
Das Leitlinien-Kapitel zur medikamentösen Diabetestherapie beschreibt sich am aussagekräftigsten wohl selbst: „Die nicht medikamentöse Basistherapie bietet eine wirkungsvolle Therapieoption und ist die Grundlage der Behandlung. Erst wenn nicht medikamentöse Maßnahmen ausgeschöpft sind, sieht die Leitliniengruppe die Indikation zur medikamentösen Therapie.“ Leider jedoch muss das Kapitel zur nicht medikamentösen Therapie erst noch erstellt werden.

Nationale VersorgungsLeitlinie „Typ-2-Diabetes“, Teilpublikation der Langfassung 2. Auflage, Version 1 (AWMF-Register-Nr. nvl-001), 25.03.2021

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt