- Anzeige -
News

Alzheimer-Demenz

ADHS transgenerationell mit erhöhtem Alzheimer-Risiko assoziiert

22.9.2021

Bisherige Studien haben nur wenig schlüssige Einsichten gebracht, ob die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) über Generationen hinweg mit dem Auftreten der Alzheimer-Demenz (AD) sowie jeglicher Demenz assoziiert ist. Die Ergebnisse einer großen schwedischen Studie deuten nun darauf hin, dass diese Assoziationen intergenerationell mit abnehmendem Verwandtschaftsgrad bestehen. Das familiäre Risiko für eine Early-onset-Alzheimerkrankheit im Zusammenhang mit ADHS war dabei höher als das für einen Late-onset-Alzheimer.

Untersucht wurde eine landesweite Kohorte der Geburtsjahrgänge 1980 bis 2001 (Indexpersonen), deren Daten anhand schwedischer Nationalregister mit denen ihrer leiblichen Verwandten (Eltern, Großeltern, Onkel/Tanten) verknüpft wurden. Mittels Cox-Regressionsmodell wurden die generationsübergreifenden Assoziationen untersucht. Dabei zeigte sich, dass unter den Verwandten der über 2,1 Millionen Indexpersonen rund 3.000 Eltern, knapp 171.000 Großeltern und etwa 1.400 Onkel bzw. Tanten eine Alzheimer-Diagnose hatten. Die Eltern von Personen mit ADHS hatten ein signifikant erhöhtes Risiko für eine AD (Hazard Ratio [HR] 1,55; 95%-Konfidenzintervall 1,26–1,89). Bei Großeltern und Onkeln/Tanten war diese Assoziation schwächer nachweisbar, das Risiko blieb aber erhöht. Die Assoziation war für die früh auftretende AD stärker als für die spät beginnende Form. Ähnliche Ergebnisse wurden für jede Art von erfasster Demenz beobachtet.

Die Studie unterstreicht, so resümieren die Autoren, wie wichtig es ist, das Verständnis von ADHS und dem kognitiven Verfall im Alter zu verbessern. Würde sich der in Schweden erstmals gefundene Zusammenhang zwischen diesen beiden Erkrankungen bestätigen, erfordere dies dringend, Möglichkeiten der psychiatrischen Frühprävention hinsichtlich der Entwicklung neurodegenerativer Erkrankungen im Alter zu erforschen.

Zhang L et al., Attention-deficit/hyperactivity disorder and Alzheimer‘s disease and any dementia: A multi-generation cohort study in Sweden. Alzheimers Dement 2021, Sep; online ahead of print; doi: 10.1002/alz.12462

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht eigeloggt