- Anzeige -
Kongress-Ticker

Mehr Behandlungskompetenz in Praxen

Neues Disease-Management-Programm Adipositas

22.5.2024

Laut dem aktuellen World Obesity Atlas könnte bis zum Jahr 2035 mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung Übergewicht oder Adipositas haben. In Deutschland ist momentan etwa jeder Vierte stark übergewichtig, mit steigender Tendenz.

Zum 1. April 2024 hat das Bundesministerium für Gesundheit die Einführung eines Disease-Management-Programms (DMP) Adipositas freigegeben.

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft und die Deutsche Adipositas Gesellschaft begrüßen das neue Disease-Management-Programm: es schaffe mehr Sichtbarkeit für ein gesamtgesellschaftliches Pro­blem, ermögliche Betroffenen den Einstieg in die Regelversorgung und Ärztinnen und Ärzten eine abrechnungsfähige Therapie.

Zukünftig können Menschen ab einem BMI von 30 ein strukturiertes Langzeit-Behandlungsprogramm angeboten werden, um Körpergewicht und damit das Risiko für Folgeerkrankungen wie Diabetes mellitus und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren. Das DMP Adipositas erfordere jedoch mehr Behandlungskompetenz in Praxen, die durch ein gezieltes Fortbildungsprogramm gefördert werden soll.

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt