- Anzeige -
Service News

Chiesi

Indikationserweiterung für Dreifach-Kombination bei Asthma

29.7.2021

Die Prävalenz bei Asthma nimmt weiter zu. Auch das Ausmaß an Morbidität und Mortalität bleibt hoch. Ursachen sind u. a. Inhalationsfehler, eine
geringe Therapieadhärenz sowie ein hoher Anteil (45 %) schlecht kontrollierter Erkrankungen. Hauptsäule der Asthmatherapie ist die Kombination aus ICS und LABA. Doch je älter und potenziell auch schwerer erkrankt die Patienten sind, umso mehr bekommen bereits eine freie Dreifachtherapie mit ICS + LABA + LAMA. Die Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Asthma 2020 und die GINA-Empfehlungen von 2020 empfehlen bei Patienten mit unkontrolliertem Asthma unter mittel- oder hochdosierter dualer Therapie aus ICS/LABA ab Stufe 4 die Ergänzung eines LAMA. Die Zulassungserweiterung der Dreifach-Fixkombination Beclometason/Formoterol/ Glycopyrronium (BDP/FF/G) ermöglicht nun, dass Patienten, die alle drei Wirkstoffe benötigen, diese in extrafeiner Formulierung in einem Inhalator erhalten. Unter der Therapie mit BDP/FF/G verbesserte sich in den Zulassungsstudien die Lungenfunktion, und moderate bis schwere Exazerbationen wurden reduziert. BDP/FF/G in den Wirkstärken 87/5/9 μg und 172/5/9 μg erhielten die Zulassung für die Erhaltungstherapie bei erwachsenen Patienten mit Asthma, die mit einer Kombination aus einem LABA und einem mitteldosierten ICS (Trimbow® 87/5/9 μg) oder hochdosierten ICS (Trimbow® 172/5/9 μg) nicht ausreichend eingestellt sind und bei denen im vergangenen Jahr mindestens eine Asthma-Exazerbation aufgetreten ist.

www.chiesi.de

Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.

Das könnte Sie auch interessieren