- Anzeige -
News

Morbus Alzheimer

Automatische Gerätemassage für bessere Schlafqualität

8.9.2021

Ohne Frage ist die südkoreanische Industrie weltweit führend auch in der Entwicklung und Herstellung von elektrischen Massageliegen, -sesseln und vergleichbaren Geräten. Eine kontrollierte südkoreanische Studie mit einem dieser zahlreichen Geräte (EAM Chair, Bodyfriend Inc., Seoul) sollte die Frage klären, ob eine automatische Gerätemassage Auswirkungen auf Kognition und Schlafqualität bei Alzheimer-Patienten hat.

Elektrische Liegen oder Liegesessel zeigten bereits in anderen Studien signifikante Effekte auf Fatigue-, Depressions-, Stress-, Angst- und Schmerzsymptome bei verschiedensten Krankheitsentitäten.
Das Studienkonzept folgte der Annahme, dass eine tiefe Muskelentspannung infolge einer automatischen Massage zu ähnlichen Effekten auch bei Alzheimer-Patienten führen könnte. Die randomisiert-kontrollierte Untersuchung zeigt nun, so fassen die Autoren in ihrer Publikation zusammen, dass eine automatische Gerätemassage keine klaren Effekte auf die meisten erfassten kognitiven oder nicht kognitiven Parameter bei den Patienten hatte ‒ wahrscheinlich bedingt durch die zumeist schon weit fortgeschrittene Alzheimer-Erkrankung. Ausnahmen waren vorteilhafte Effekte auf aufmerksamkeitsassoziierte Kognitionswerte (im DST-backward Test) und eine Verbesserung der subjektiven Schlafqualität im Vergleich zur Kontrolle. Die Autoren glauben, dass eine automatische Gerätemassage zu einer alternativen Zusatztherapie bei der Behandlung einiger Alzheimer-Beschwerden werden könnte.

Kim YJ et al., Yonsei Med J 2021 Aug; 62(8): 717‒725, doi 10.3349/ymj.2021.62.8.717, PMID 34296549

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt