- Anzeige -
Allgemeinmedizin

Achondroplasie

Erste zielgerichtete Therapie mit Vosoritid

Agata Kwapisz

19.10.2021

Kleinwüchsigkeit ist eine Belastung für Betroffene und sollte frühestmöglich diagnostiziert und therapiert werden. Bislang waren die Behandlungsmöglichkeiten sehr eingeschränkt. Nun steht Patienten die erste zielgerichtete Therapieoption mit Vosoritid in der Europäischen Union zur Verfügung.

Die häufigste Skelettdysplasie ist dysproportionierter Kleinwuchs (Achondroplasie). Gekennzeichnet ist sie durch stark verkürzte Extremitäten im Vergleich zum Rumpf und Makrozephalie. Als Erwachsene erreichen die Frauen und Männer lediglich eine Körpergröße von 125cm bzw. 130cm.
Die Ursache ist eine genetisch bedingte Störung des Knochenwachstums im gesamten Körper, eine Gain-of-Function-Mutation im Gen für den Fibroblasten-Wachstumsfaktor-Rezeptor 3 (FGFR3).
Dieser reguliert die Umwandlung von Knorpel- in Knochensubstanz (enchondrale Ossifikation) an der Wachstumsfuge und hemmt so das Knochenwachstum. Der Knorpel verknöchert frühzeitig ‒ die Folgen: eine Fehlbildung der Wirbelsäule und einiger Schädelknochen sowie ein verlangsamtes Längenwachstum der Extremitäten. Ein natürlicher Gegenspieler des wachstumshemmenden FGFR3-Signalwegs und wichtig für eine ausgewogene Knochenentwicklung ist das C-Typ-natriuretische Peptid (CNP). Es regt die Proliferation, Differenzierung und Bildung der Knorpelmatrix an. Achondroplasie kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen und sollte deshalb möglichst früh behandelt werden. Nun steht Menschen mit Achondroplasie die erste zielgerichtete Therapieoption mit Vosoritid in der Europäischen Union zur Verfügung.
In einer internationalen Phase-III-Studie wurde die Wirksamkeit und das Sicherheitsprofil von Vosoritid überprüft. Eingeschlossen waren 121 Kinder im Alter von 5 bis < 18 Jahren mit Achondroplasie. Sie erhielten 52 Wochen lang eine subkutane Dosis Vosoritid (15μg/kg Körpergewicht/Tag) bzw. Placebo. Primärer Endpunkt war definiert als die Veränderung der mittleren annualisierten Wachstumsgeschwindigkeit (Annualised Growth Velocity, AGV) gegenüber der Baseline.
Es konnte eine signifikante Steigerung der AGV um 1,57cm/Jahr im Vergleich zu Placebo erreicht werden (95%-Konfidenzintervall 1,22–1,93; p<0,001). Die Wachstumssteigerung fand an der Wirbelsäule als auch an den unteren Gliedmaßen statt und war proportional.  Es fand sich kein Unterschied der Knochenmineraldichte nach einer Behandlung mit Vosoritid im Vergleich zu Placebo. Während der Behandlung mit diesem Arzneimittel war der mittlere Anstieg des Knochenalters vergleichbar mit dem mittleren Fortschreiten des chronologischen Alters. Das deutet darauf hin, dass die Knochenalterung nicht beschleunigt ist.

Digitale Launch-Pressekonferenz „Neue Perspektive: Erste zielgerichtete Therapie bei Achondroplasie“ (Veranstalter: BioMarin Pharmaceutical), September 2021

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt