- Anzeige -
Service News

Lilly

Empagliflozin bei Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion zugelassen

17.5.2022

Bei Herzinsuffizienz ist das Herz nicht in der Lage, eine ausreichende Durchblutung zu gewährleisten. Weltweit sind 60 Millionen Menschen davon betroffen. Experten erwarten, dass sie mit zunehmendem Alter der Bevölkerung weiter zunimmt.
Die Europäische Kommission hat am 17. Juni 2021 die Marktzulassung für Empagliflozin (Jardiance®) zur Behandlung von Erwachsenen mit symptomatischer chronischer Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion (systolische Herzinsuffizienz) und bis zu einer eGFR von 20ml/min/1,73m2 erteilt. Die neue Indikation folgt einer positiven Empfehlung des Ausschusses für Humanarzneimittel (CHMP) vom 20. Mai 2021.
Die Zulassung für diese basiert auf den Ergebnissen der EMPEROR-Reduced®-Studie. Empagliflozin reduzierte das relative Risiko des primären kombinierten Endpunktes aus kardiovaskulärem Tod oder Hospitalisierungen aufgrund von Herzinsuffizienz bei Erwachsenen mit Herzinsuffizienz und reduzierter Ejektionsfraktion signifikant um 25%. Die Ergebnisse waren in den Subgruppen der Patienten mit oder ohne Typ-2-Diabetes konsistent.
Zudem reduzierte Empagliflozin das relative Risiko der ersten und wiederholten Hospitalisierung aufgrund von Herzinsuffizienz um 30% und verlangsamte den Rückgang der Nierenfunktion signifikant.

https://www.lilly-pharma.de/

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt