- Anzeige -
News

Prognosewerkzeug

Viszeraler Adipositas-Index und Hypertonie positiv assoziiert

17.5.2022

Einer der vielversprechendsten Indikatoren für die fatalen Gesundheitsauswirkungen des Bauchfetts ist der 2010 von einer italienischen Arbeitsgruppe vorgestellte „viszerale Adipositas-Index“ (VAI), der geschlechtsspezifisch auf dem Hüftumfang, dem Body-Mass-Index sowie den Triglycerid- und HDL-Cholesterin-Werten beruht [1].

Das viszerale Fett ist ein Schlüsselfaktor bei der Ätiologie vieler zentraler Stoffwechselveränderungen, was sich in entsprechenden prognostisch/diagnostisch wertvollen Assoziationen von VAI und kardiometabolischen Parametern ausdrückt. In einer systematischen Übersichtsarbeit wurden nun metaanalytische Ergebnisse zum Zusammenhang zwischen VAI und dem Blutdruck publiziert. Es zeigte sich, dass Personen mit erhöhtem VAI höhere Blutdruckwerte haben.

Das Review umfasste 32 Artikel mit 60.482 Personen verschiedener Altersgruppen ‒ von Kindern bis hin zu älteren Menschen zwischen 7 und 102 Jahren, die meisten davon weiblich (54,9%). Das Erscheinungsjahr der analysierten Arbeiten reichte von 2010 bis 2020, was darauf hindeutet, dass es sich ‒ entsprechend der Etablierung des VAI ‒ um ein junges Thema handelt. Der Impuls für Studien mit dem VAI wurde, so das Review weiter, auf fast allen Kontinenten in Studien aufgegriffen. Die Autoren verwendeten dabei die VAI-Daten in kontinuierlicher Form oder in Quantile gegliedert. Auch die jeweils verwendeten Blutdruckdaten variierten, entweder mit unterschiedlichen Cutoff-Punkten zur Klassifikation der arteriellen Hypertonie oder in kontinuierlicher Form. Die überwiegende Mehrheit der Studien zeigte einen positiven Zusammenhang zwischen VAI und Blutdruck bei beiden Geschlechtern in verschiedenen Altersgruppen. Die Review-Autoren kommen zu dem Schluss, dass Personen mit erhöhtem VAI höhere Blutdruckwerte haben, was vorausgegangene Studien bestätigen, die den VAI als effektiven Prognosefaktor ‒ auch schon früh in der Hypertonieentwicklung ‒ identifizierten.

Leite NN et al.; Obes Res Clin Pract 2021 Nov-Dec; 15(6): 546‒556, DOI 10.1016/j.orcp.2021.10.001, PMID 34696990

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt