- Anzeige -
News

Profisport

„SoccHealth-Study“ untersucht Gesundheit von Ex-Profifußballern

11.10.2021

Die NAKO-Gesundheitsstudie (ehemals Nationale Kohorte, NAKO) ist eine bundesweite Langzeit-Bevölkerungsstudie (Dauer 20‒30 Jahre) mit rund 200.000 Teilnehmern, die 2014 gestartet wurde und von einem Netzwerk deutscher Forschungseinrichtungen organisiert und durchgeführt wird.

Vor einem halben Jahr hat das Forschungsnetzwerk auch das Projekt „SoccHealth-Study“ zum Gesundheitsstatus ehemaliger Fußballprofis gestartet, in Kooperation mit dem Deutschen Fußballbund, der Deutschen Fußball Liga, der Verwaltungsberufsgenossenschaft und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung. Eine erste Zwischenbilanz sechs Monate nach dem offiziellen Start fällt ‒ trotz Corona-Einschränkungen und erhöhter Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen ‒ positiv aus, heißt es in einer NAKO-Pressemitteilung. Ein Drittel der zu rekrutierenden Probanden konnte bereits erfasst werden.
Bis Ende September haben sich bereits über 170 ehemalige Profis im Alter von 40 bis 69 Jahren als Studienteilnehmer gemeldet, darunter 27 Frauen. Somit ist bereits mehr als ein Drittel der zu rekrutierenden Probanden erreicht. Mit 107 von ihnen wurden schon die mehrstündige Untersuchungsreihe und Befragung in einem der NAKO-Studienzentren durchgeführt, von diesen 107 haben 58 auch an der MRT-Ganzkörperuntersuchung teilgenommen.
„SoccHealth ‒ Gesundheitsstatus von Ex-Fußballprofis“ erforscht, wie sich physische Belastungen während der Sportkarriere von Profifußballern auf deren Gesundheit im mittleren und höheren Lebensalter auswirken. Der allgemeine Gesundheitsstand und die Krankheitsprävalenzen von Ex-Fußballprofis wird dann mit der Allgemeinbevölkerung verglichen. Bislang wurde wenig erforscht, ob ehemalige Fußballprofis durch die physischen Belastungen in ihrer Fußballkarriere im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung ein niedrigeres, gleiches oder höheres Risiko für die großen Volkskrankheiten (z.B. Hypertonie, Diabetes, Schlaganfall) aufweisen. Insbesondere die langfristigen Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System und metabolische Erkrankungen gelten in dieser Subpopulation als wenig erforscht. Im Zuge Deutschlands größter Kohortenstudie, der NAKO-Gesundheitsstudie, werden bis zu 500 ehemalige professionelle Fußballspieler medizinisch untersucht und zu ihrem Gesundheitsverhalten befragt.
Anhand des umfangreichen Untersuchungsprogramms (inkl. MRT-Untersuchung) und Datensatzes von über 205.000 Teilnehmern bietet die NAKO-Gesundheitsstudie eine einmalige Möglichkeit, das Risiko für chronische Erkrankungen der Ex-Profis zu untersuchen und anhand ihres besonderen Belastungs- und Fitnessprofils mit dem der Allgemeinbevölkerung zu vergleichen. Die Erkenntnisse der Studie dienen einem besseren Verständnis der Langzeitauswirkungen von Hochleistungssport. Sie sollen in die sportmedizinische Betreuung im Profisport sowie auf Präventionskonzepte im Breitensport übertragen werden.

Pressemitteilung  NAKO e.V., September 2021

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt