- Anzeige -
Service News

Arthrex

Plasmatherapie bei Arthrose

4.10.2021

Die Therapie arthrotischer und sportmedizinischer Erkrankungen mit autologem conditioniertem Plasma (ACP) konnte sich als vollständig biologische ­Behandlungsmethode etablieren.

So kommt die ­Arthrex ACP-Doppelspritze bei Verletzungen am ­Bewegungsapparat wie Sehnen-, Band- oder Muskelverletzungen sowie bei Arthrose und Rücken­beschwerden zum Einsatz. Die ACP-Therapie unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers mittels konzentrierter thrombozytärer Wachstumsfaktoren. Dafür wird aus dem Eigenblut der Patienten plättchenreiches Plasma gewonnen, dessen Thrombozytenkonzentration zwei- bis dreifach höher ist als im Vollblut. Die therapeutisch wirksamen Wachstumsfaktoren und Zytokine entfalten dabei zugleich antiinflammatorische und proliferative Effekte. Bei starken Beschwerden ist eine deutliche Schmerzlinderung möglich, zudem kann die Beweglichkeit der beteiligten Körperareale verbessert werden. Bei vielen Patienten kann so auf die Injektion von ­Kortikoiden verzichtet werden.

www.arthrex.de

Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt