- Anzeige -
News

Sonnenschutzprodukte

Nicht alle gut für berufliche Arbeit im Freien geeignet

30.8.2021

Wer im Freien arbeitet, ist in hohem Maße der ultravioletten Strahlung ausgesetzt und hat ein erhöhtes Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Allerdings entsprechen Sonnenschutzprodukte vielfach nicht den Anforderungen bei körperlich aktiver Arbeit, da sie zumeist für die Anwendung in der Freizeit konzipiert sind.

In einer ersten Pilotstudie haben Wissenschaftler der Universität Osnabrück nun Sonnenschutzmittel für den Einsatz bei der Arbeit bewertet. Nach einer detaillierten Marktrecherche aller relevanten, auf dem deutschen Markt erhältlichen Produkte wurden zehn Sonnenschutzmittel hinsichtlich ihrer Eignung für die berufliche Arbeit im Freien bewertet. An dem neu konzipierten Testverfahren nahmen 24 gesunde Probanden teil. Zusätzlich zu den drei Wirksamkeitsmerkmalen Lichtschutzfaktor, Wasserfestigkeit und UV-A-Schutz wurden auch Parameter bewertet, die typischerweise mit Arbeitsplätzen im Freien assoziiert sind (Einziehvermögen, Griffigkeit, Staubanhaftung nach Auftragen eines Produkts). Der jeweils angegebene Lichtschutzfaktor der Produkte wurde bestätigt; die Biostabilität des Lichtschutzfaktors nach körperlicher Aktivität wurde in den meisten Fällen erreicht. Während die meisten Produkte die Augen kaum reizen und schnell einziehen, ist die Bewertung des subjektiven Hautgefühls und der Griffigkeit uneinheitlich, so die Osnabrücker Studie. Die Forscher hoffen nun auf die Etablierung von Mindeststandards, auch um Arbeitgebern die Auswahl von Sonnenschutzpräparaten zu erleichtern. Diese gehören in Deutschland zur persönlichen Schutzausrüstung und müssen daher vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt werden.

Rocholl M et al., J Occup Med Toxicol 2021 Jul 5; 16(1): 25, doi 10.1186/s12995-021-00314-2, PMID 34225747

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.

Das könnte Sie auch interessieren

No items found.