- Anzeige -
News

Ophthalmologie

Laser statt Augentropfen

22.3.2021

Der grüne Star ist eine der häufigsten Ursachen für Erblindung in der westlichen Welt, mit einer Million Betroffenen in Deutschland. Die häufigste Form ist das primäre Offenwinkelglaukom, bei dem Nervenfasern der Sehnerven langsam absterben, was zur Erblindung führen kann. Ist der Abfluss des Augeninnenwassers im Trabekelwerk des Auges gestört, erhöht sich der Augeninnendruck und fördert so die Nervenschädigung. Dies ist ein enormer Faktor.  Die Therapie der ersten Wahl sind Augentropfen. Viele Patienten versäumen jedoch die regelmäßige Anwendung. Neue Studien belegen die Wirksamkeit einer Laserbehandlung. Sie kann einen ähnlichen Effekt haben wie eine medikamentöse Behandlung. Bei der selektiven Lasertrabekuloplastik (SLT) werden Zellen des Trabekelwerks mit Laserlichtimpulsen bestrahlt. „Zwar ist der genaue Wirkmechanismus dieses Laserverfahrens noch nicht geklärt“, erläutert Prof. Dr. med. Verena Prokosch-Willing, Oberärztin für Glaukomerkrankungen am Zentrum für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Köln und DOG-Expertin. „Es wird aber vermutet, dass das Auge auf die Laserimpulse mit einer Art Selbstheilungsprozess reagiert und die Zellen erneuert.“ Wahrscheinlich reinigt das körpereigene Immunsystem das Trabekelwerk und beseitigt auch die Abflussstörung. Als Folge sinkt der Augeninnendruck. Das Ergebnis ist zeitlich begrenzt, kann aber wiederholt werden.
„Mit dem Lasern konnte bei fast drei Viertel der Patienten der Augeninnendruck mindestens drei Jahre lang erfolgreich gesenkt werden“, so Prokosch-Willing. Lasern ist eine Kassenleistung, kostengünstig ‒ zudem ist die SLT wirksam sowie sicher und steigert die Lebensqualität der Patienten.

Quelle: Pressemeldung Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG), März 2021

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

No items found.
Nicht eingeloggt