- Anzeige -
News

KKH-Analyse

Rückenbeschwerden 2021 bei Krankschreibungen auf Platz 1

25.8.2021

Erstmals seit Jahren sind Rückenbeschwerden Ursache Nummer eins für Krankschreibungen, wie Analysen der KKH Kaufmännische Krankenkasse zeigen. Im ersten Halbjahr 2021 waren demzufolge bundesweit rund ein Fünftel (20,4%) der eingereichten Atteste auf Muskel-Skelett-Erkrankungen zurückzuführen. Im ersten Corona-Jahr 2020 lag deren Anteil noch bei 17,3%, die Jahre zuvor bei 15‒16%.

Im Vergleich zu anderen Diagnosen stieg aber nicht nur die Zahl der Fälle von Rückenleiden, sondern auch die Krankheitsdauer: 25,4% der Fehltage führt die KKH 2021 auf Erkrankungen des Bewegungsapparates zurück. In den Jahren zuvor lag der Anteil noch bei 22‒23%. Insgesamt verursachten KKH-versicherte Arbeitnehmer mit diagnostizierten Muskel-Skelett-Erkrankungen bis Ende Juni dieses Jahres 1,5 Millionen Fehltage im Job.
Gründe dafür können zum einen die Arbeitsbedingungen im Homeoffice sein, so heißt es in einer Pressemitteilung der Krankenkasse, da seit der Pandemiekrise viele Berufstätige von zu Hause aus arbeiten. Häufig fehlen dort ein geeigneter Schreibtisch und Bürostuhl. Die Folge: Das lange Sitzen in ungesunder Haltung vor dem Rechner führt zu mehr Nacken-, Schulter- und Rückenbeschwerden. Zum anderen können auch psychische Belastungen Verspannungen und Schmerzen verursachen. So schlagen etwa die Corona-bedingte Wirtschaftskrise, Existenzängste, Unsicherheit und das Gefühl des Kontrollverlusts auf die Seele. Durch Homeoffice verschwimmen außerdem die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben immer mehr, etwa wenn es durch den Wegfall des Arbeitsweges vom Bett direkt an den Rechner geht und weit nach Feierabend noch berufliche Anrufe und E-Mails erledigt werden.

Pressemitteilung KKH Kaufmännische Krankenkasse, August 2021

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

No items found.
Nicht eingeloggt