- Anzeige -
News

Helmholtz Doktorandenpreis 2020

Wirksame Eindämmung von Metastasierung

30.8.2021

Mit den Doktorandenpreisen zeichnet die Helmholtz-Gemeinschaft jährlich in jedem ihrer sechs Forschungsbereiche Nachwuchswissenschaftler aus, die ihre Promotion an einem Helmholtz-Zentrum durchgeführt und mit hervorragendem Ergebnis abgeschlossen haben. Der diesjährige Preisträger im Bereich Gesundheit ist Mahak Singhal. Er erhält die Auszeichnung für seine Forschung zur Ausbreitung von Tumoren.
Um sich im Körper zu verbreiten, nutzen Tumorzellen die Blut- und Lymphgefäße. Sie treten intensiv mit den Zellen der Gefäßwand, den Endothelzellen, in Kontakt und greifen in deren Steuermechanismen ein.
Singhal konnte in seiner Arbeit aufklären, welche Rolle bestimmte Signal- und Rezeptormoleküle der Endothelzellen bei der Ausbreitung von Tumoren spielen. An Mäusen zeigte er, dass Antikörper gegen diese Steuerproteine bei verschiedenen Tumoren die Bildung von Metastasen unterdrücken können.
Zudem konnte der Forscher aufzeigen, dass Primärtumoren die Endothelzellen systemisch umprogrammieren, um die metastatische Besiedlung vorzubereiten. Ein verantwortliches Protein konnte identifiziert werden und wurde in Mäusen genetisch ausgeschaltet. Das Ergebnis war, dass die Tiere weniger Metastasen entwickelten.
Die Prozesse der Metastasierung in menschlichen Tumoren wurden möglichst getreu in präklinischen Systemen nachgeahmt, und somit wurden neue therapeutische Zielstrukturen identifiziert.

Pressemitteilung Deutsches Krebsforschungszentrum, Mai 2021

No items found.
Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

No items found.
123-nicht-eingeloggt