- Anzeige -
Gynäkologie

Neues Digital-Format

GynCast – der Podcast für Frauenärzte

Dr. rer. nat. Wolfram Wiegers

29.11.2022

Alles Wichtige für Frauenärzte in 15 Minuten. Einmal im Monat. So das Motto von Gyncast. Das neue Format hat DER PRIVATARZT GYNÄKOLOGIE zusammen mit der Fortbildungsplattform arztCME entwickelt. Hier ein paar Informationen zu Inhalten und Hintergründen.

Podcasts haben während der Corona-Pandemie ­geradezu einen Boom erfahren. Eine treue Fangemeinde lauschte seit über zwei Jahren den Worten der Virologen Christian Drosten und Sandra Ciesek – und ließ sich über dieses Medium auf den neuesten Stand der Erkenntnis bringen. Nach 113 Folgen ist nun erst einmal Schluss, aber vielleicht wird der ­Podcast im Herbst ja wieder reaktiviert (werden müssen).

Das Medium Podcast ist gar nicht so neu, denn seit etwa 2005 werden die digitalen Audiobeiträge, oder auch Audioblogs, auf iPods (!) und Smartphones verbreitet, also neudeutsch gebroadcastet. Eigentlich zählen auch Videobeiträge zu den Podcasts, aber die wollen wir an dieser Stelle einmal nicht betrachten, sondern nur das „was es auf die Ohren gibt“.

Laut statista.de hört mehr als jeder Dritte mittlerweile Podcasts – mindestens gelegentlich – Tendenz steigend. Eine Hitliste allgemeiner Gesundheits-Podcasts ist ständig aktuell abrufbar. Die Verbreitung der Podcasts geschieht überwiegend über Plattformen wie iTunes oder Spotify, aber auch der direkte Download des Beitrags über eine Website spielt, insbesondere bei den Zielgruppe 50+, eine recht bedeutende Rolle, so der Online-Audio-Monitor 2021. Zur Erinnerung: Das Durchschnittsalter der Ärzte in der vertragsärztlichen Versorgung ist lt. KBV auf 54,2 (2021) Jahre gestiegen.

Was zeichnet eine gute Podcast-Produktion für ­Medi­ziner aus? Eine Reihe sollte einen Wiedererkennungswert haben, gut strukturiert sein, die Sprache und die Probleme der Hörerschaft kennen und wissen welche Themen „anspringen“. Ob der Virologe spricht oder der Chefredakteur – die Authentizität des Sprechers ist einer der Schlüssel zur Glaubwürdigkeit.

Nach diesem Muster funktioniert auch Gyncast – der Podcast von DER PRIVATARZT GYNÄKOLOGIE in Zusammenarbeit mit arztCME. Alles Wichtige für Frauenärzte in 15 Minuten. Einmal im Monat. Chefredakteur Dr. Reinhard Merz berichtet von den Highlights aktueller Kongresse und aktueller Heftbeiträge. Aufgelockert wird das ganze mit kurzen Interviewschnipseln aus Podcasts, die als Langversion jeweils auf https://www.der-privatarzt.de/podcast zu finden sind.

In der April-Ausgabe ging es um den Fortbildungskongress des Berufsverbands der Frauenärzte mit den Schwerpunktthemen „Digitale Frauenarztpraxis“, Kontrazeption und Adipositas. Und in der Mai-Ausgabe um den Kongress der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging-Medizin. Sie wollen keine Folge verpassen? Dann einfach auf der Website abonnieren und Anmelde-E-Mail bestätigen.

Lesen Sie mehr und loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck-Daten ein.
Der weitere Inhalt ist Fachkreisen vorbehalten. Bitte authentifizieren Sie sich mittels DocCheck.
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

123-nicht-eingeloggt